Ziele

Der Fokus von MATH

Das Projekt MATH fokussiert auf grundlegende mathematische Kenntnisse und Fähigkeiten, und benutzt einen game-based (spielbasierten) Ansatz um Lernenden die Durchführung von Berechnungen und die Anwendung mathmatischer Basiskonzepte zu unterrichten.
Das Konsortium wird ein Serious Game entwickeln, das auf verschiedenen Kompetenzleveln und Schwierigkeitsgraden gespielt werden kann und mit dem Grundschulniveau startet.
Das MATH Konsortium wird auch untersichen wie benachteiligte Lernende mit Schwierigkeiten im Bereich Mathematik motiviert werden können das Spiel zu spielen und ihre Kompetenzen zu verbessern. Das Ergebnis wird publiziert und für andere interesierte Personen, Institutionen oder Gruppen zugänglich gemacht, um sie bei der Entwicklung neuer Lernansätzung und künftiger Lösungen zu benutzen.

 

Die Hauptzielsetzungen von MATH


DerMATH Ansatz zielt darauf Lernen in digitale und nicht-traitionelle Spiel-Settings einzubetten. Dies geschieht mit dem Ziel speziell solche Personen zu fördern, die Schwierigkeiten mit den Herkömmlichen Vermittlungsweisen und Curricula haben. Lehrkräfte haben eine Schlüsselrolle in diesem Unterstützungsprozess und müssen auch diejenigen motivieren, die bereits nahe daran sind, das Lernen von Mathematik aufzugeben und in den typischen formalen Lernszenarien bereits Misserfolgserlebnisse hatten.

Die wesentliche Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Spiels, das die Lerner anregt ihre mathematischen Kompetenzen auszubauen. Dabei lassen sie ihren Avatar im Spiel einen Berg erklimmen und versuchen dabei schneller zu sein als die Gegnerischen Spieler (die Beschreibung des Spiels findet sich etwas in der Projektzusammenfassung).

Die Motivation zu Lernen dient dazu die grundlegenden Kenntnisse und Fähigkeiten zu verbessern und speziell benachteiligten Lernenden zu helfen, sieweiterhin in der Schule zu halten.